CV und Kontakt

Priv.-Doz. Dr.in Judith Schacherreiter




Judith Schacherreiter ist Senior Associate bei KNOETZL HAUGENEDER NETAL Rechtsanwälte GmbH und Lehrbeauftragte an der Universität Wien. (Dieser Blog gibt ausschließlich ihre persönliche Meinung wieder.)

Sie studierte Rechtswissenschaften in Linz und Wien, dissertierte und habilitierte sich in den Fächern Bürgerliches Recht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht. Von 2003-2015 war sie Universitätsassistentin an der Universität Wien, mehrere Jahre studierte und forschte sie in Mexiko. Seit 2015 ist sie in der Anwaltschaft tätig.

Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind das Internationale Privat- und Verfahrensrecht, das Zivilrecht, die Rechtsvergleichung mit Schwerpunkt auf dem Recht in Lateinamerika und postkoloniale Theorien.

Ausbildung, beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2016: Senior Associate bei KNOETZL HAUGENEDER NETAL Rechtsanwälte GmbH
2017: Erteilung der Venia für Bürgerliches Recht (Habilitationsschrift: Bereicherung und Schadenersatz im Immaterialgüterrecht. Ein Beitrag zum Verhältnis zwischen Sonderprivatrecht und allgemeinem Zivilrecht
2015-2016: Wolf Theiss Rechtsanwälte
2003-2015: Universitätsassistentin an der Abteilung für Rechtsvergleichung, Einheitsrecht und IPR der Universität Wien
2016: Zweitgereiht für die Professur "Bürgerliches Recht" an der Universität Salzburg
2014: Drittgereiht für die Professur "Bürgerliches Recht, Rechtsvergleichung und IPR“ der Karl-Franzens-Universität Graz
2013 (Mai) Erteilung der Venia für Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht (Habilitationsschrift: Das Landeigentum als Legal Transplant in Mexiko. Rechtsvergleichende Analysen unter Einbezug postkolonialer Aspekte)
2012-2013: Mutterschaftskarenz
2010-2012: Schrödinger-Auslandsstipendiums des FWF: Forschungsaufenthalt in Oaxaca (Mexiko) und Mexiko Stadt
2008-2010: mehrere Forschungsaufenthalte in Oaxaca (Mexico)
2005 (Juli): Summer School in English Legal Methods, Universität Cambridge; 2003-2005: Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften
2000-2003: Specht RechtsanwaltsGmbH und Gerichtspraxis; 2002 (Mai - Juli): Externship in der Law Firm Speechly Bircham in London; 2000: Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften (Magisterium) in Wien

Preise, Auszeichnungen

- Kardinal Innitzer Preis 2014
- Preis der Maria Schaumayer-Stiftung 2014
- Förderungspreis der Stadt Wien, Sparte Wissenschaften, 2007
- Preis der Universität Wien für die besten Studienleistungen an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Zeitraum 2004-2005 für Doktoratsstudium

Forschungsprojekte, Kooperationen und Mitgliedschaften

- „Soziales Eigentum an Land und Rechtstransplantate in Mexiko“ (2010-2012), finanziert für 24 Monate durch ein Erwin Schrödinger-Auslandsstipendium des FWF (Projektnummer J 2932)

- The Common Core of European Private Law (Working group “time limited interests in land“; Working group “Access to the Commons”)

- Arbeitsgruppe zur Reformierung des Landrechts von Macau der Universität Macau unter der Leitung von Tong Io Cheng.

- Österreichische Lateinamerikaforschung (Leitung juristischer Arbeitsgruppen bei den Jahrestagungen 2010 und 2012 (gemeinsam mit Ilse Koza und Almut Schilling-Vacaflor)

- Beneš-Dekrete. Enteignung früherer tschechoslowakischer Staatsangehöriger (2005, Mitarbeit), Förderung durch den Jubiläumsfonds der ÖNB (Projektnummer 11091), Leitung: Prof. Bea Verschraegen und Prof. Bernd-Christian Funk

- Weitere Mitgliedschaften: European Law Institute (ELI), Vorstand der Interdisziplinären Gesellschaft für Komparatistik und Kollisionsrecht (IGKK), (Deutsche) Gesellschaft für Rechtsvergleichung, Österreichische Lateinamerikaforschung (LAF Austria), Gesellschaft junger Zivilrechtswissenschaftler, Freunde der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Fremdsprachenkenntnisse

Deutsch: Muttersprache; Englisch fließend; Spanisch verhandlungssicher; Französisch gute Kenntnisse